VfH Mücheln Kunstrad

aktive Sportler, VfH Mücheln Kunstrad
VfH Mücheln, Bilder aus 2016
Videoclips, VfH Mücheln Kunstrad
Termine, VfH Mücheln Kunstrad
Wettbewerbe
Geschichte des Radsport in Mücheln
Gästebuch der Kunstradler vom VfH Mücheln
Auswertung
Kontakt, Impressum, VfH Mücheln Kunstrad

Verein für Hallenradsport Mücheln 1951 e.V.

Test


Schon mal was vom Dornenstand oder Sattelstützgrätsche gehört? Klingt schon ein wenig eigenartig oder? So heißen die Übungen, welche die Sportler auf ihren Rädern vorführen und der Jury bewertet werden. Da ist es schon eine kleine Meisterleistung sich die ganzen Namen der Übungen zu merken aber damit nicht genug, diese müssen auch noch in der richtigen Reihenfolge präsentiert werden.


Wie der Name schon sagt, wird beim Einer - Kunstradfahren das Kunstrad von einem Sportler bewegt. Dabei werden verschiedene Übungen ausgeführt: einfache Grundelemente wie z.B. der Stillstand oder Rückwärtsfahren, statische Stände, turnerische Elemente, Steiger (dabei wird nur auf dem Hinterrad gefahren), Sprünge oder Rotationen. Unterschiede gibt es auch in der Dauer der Ausführung, so gibt es halbe Runden, ganze Runden, ein S (halbe Acht) und eine ganze Acht.


Die Sportler der Altersklassen Schüler U11 bis U15 haben für eine Kür 5 Minuten Zeit und dürfen beim Einer - Kunstradfahren maximal 25 Übungen zeigen. Bei den Junioren- und Elitesportlern dürfen in der gleichen Zeit 30 Übungen vorgeführt werden.


Nachfolgend sind einige Übungen erklärt und beschrieben auf was die Jury bei der Vorführung achtet.

1er - Kunstradfahren


Reitstand:        Übungsnummer: - 1021a-d Übungen, welche vorwärts gefahren werden


                                                - 1022a-b Übungen, welche rückwärts gefahren werden


Diese Übung kann sowohl vorwärts als auch rückwärts gefahren werden. Weitere Unterscheidung in der Schwierigkeit, ist das fahren einer halben Runde (a), einer ganzen Runde (b), einer halben Runde freihändig (c) sowie einer ganzen Runde freihändig (d).


Wichtig für die Ausführung: Der linke Fuß steht auf dem linken Dorn des Vorderrad, der rechte Fuß auf dem rechten Dorn des Hinterrad. Die Positionierung der Füße darf auch entgegengesetzt erfolgen, also Rechts vorn und Links hinten. Die Beine dürfen dabei die Lenkstange nicht berühren. Die Brust soll parallel zum Lenker sein und bei freihändigen Übungen müssen die Arme im Winkel von 90° vom Körper weg gestreckt werden.

Reitstand


Seitenstand:    Übungsnummer: - 1038a-d Übungen, werden vorwärts gefahren


                                                           

Diese Übung wird nur vorwärts gefahren. Weitere Unterscheidung in der Schwierigkeit, ist das fahren einer halben Runde (a), einer ganzen Runde (b), einer halben Runde freihändig (c) sowie einer ganzen Runde freihändig (d).



Wichtig für die Ausführung: Der linke Fuß steht auf dem linken Dorn des Vorderrad, der rechte Fuß auf dem linken Dorn des Hinterrad. Die Positionierung der Füße darf auch entgegengesetzt sein. Bei freihändigen Übungen müssen die Arme im Winkel von 90° vom Körper weg gestreckt werden. Der Lenker darf nicht mit den Beinen berührt werden.

Seitenstand


Dornbeugestand:        Übungsnummer: - 1047a-d Übungen, welche vorwärts gefahren werden


                                                            - 1048a-b Übungen, welche rückwärts gefahren werden


Diese Übung kann sowohl vorwärts als auch rückwärts gefahren werden. Weitere Unterscheidung in der Schwierigkeit, ist das fahren einer halben Runde (a), einer ganzen Runde (b), einer halben Runde freihändig (c) sowie einer ganzen Runde freihändig (d).


Wichtig für die Ausführung: Ein Fuß steht auf einem Dorn des Hinterrad. Der Oberkörper wird nach vorn geneigt und das freie Bein wird nach hinten gerade gestreckt. Der Rücken und das gestreckte Bein sollen hierbei eine Linie ergeben. Bei freihändigen Übungen müssen die Arme im Winkel von 90° vom Körper weg gestreckt werden.

Dornbeugestand




Seitpedalstand:           Übungsnummer: - 1036a-b Übungen, werden vorwärts gefahren

                                                            


Diese Übung wird nur vorwärts gefahren. Weitere Unterscheidung in der Schwierigkeit, ist das fahren einer halben Runde (a), einer ganzen Runde (b).


Wichtig für die Ausführung: Beide Füße stehen auf einem Pedal, die Beine sind geschlossen und parallel zueinander.

Seitpedalstand



Rahmenbeugestand:   Übungsnummer: - 1063a-b Übungen, welche vorwärts gefahren werden


                                                            - 1064a-b Übungen, welche rückwärts gefahren werden


Diese Übung kann sowohl vorwärts als auch rückwärts gefahren werden. Weitere Unterscheidung in der Schwierigkeit, ist das fahren einer halben Runde (a), einer ganzen Runde (b).


Wichtig für die Ausführung: Ein Fuß steht auf dem oberen Rahmenrohr. Das freie Bein wird nach hinten weggestreckt. Der Rücken und das gestreckte Bein sollen eine Linie ergeben.

Rahmenbeugestand


Lenkerstützgrätsche:   Übungsnummer: - 1118a-b


Sattelstützgrätsche:                             - 1118c-d


Diese Übung wird nur vorwärts gefahren. Unterscheidung in der Schwierigkeit, ist das fahren einer halben Runde (a),(c), einer ganzen Runde (b),(d).


Wichtig für die Ausführung: Bei der Lenkerstützgrätsche sind beide Arme gestreckt, der Lenker wird an den Griffen angefasst. Die Beine werden gerade und waagerecht gestreckt, so das die Arme zwischen den gestreckten Beinen sind.

Bei der Sattelstützgrätsche stützen sich beide Arme auf den Sattel, die Beine werden waagerecht gestreckten und außerhalb der Arme gegrätscht.

Sattelstützgrätsche / Lenkerstützgrätsche